Freitag, 21. Juli 2017

Zwischenstand

Meine Arbeit macht mir immer noch viel Spaß. Das Verkarten des Kirchenbuchs von Pabianice geht gut voran. Leider ist mein Mitstreiter und Übersetzer Wilfried überraschend verstorben, nach kurzer, schwerer Krankheit.
Ich habe aber wieder Hilfe bekommen, Kai setzt die Arbeit von Wilfried fort und Ulli übersetzt für mich die russisch geschriebenen Geburten. Auch diese Arbeit ist ein Fortsetzen von Wilfrieds Arbeit.


Das Ortsfamilienbuch von Schussenze ist auch gewachsen. Ich habe auch schon einige Anfragen bekommen. Im Winter werde ich weiter daran arbeiten.


Endlich habe ich auch die Geburtsurkunde meiner Schwiegermutter Hedwig Marufke geb. Seidel erhalten. Wie sich nun herausstellte, ist sie doch kein Zwilling gewesen wie die gesamte Verwandtschaft immer erzählt hat. Die Zwillingsgeburt betraf ihre jüngere Schwester Martha und den als Säugling verstorbenen Zwillingsbruder Albert.



Donnerstag, 22. Dezember 2016

Rückblick

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende. Für meine Forschungen hat es viele neue Erkenntnisse gebracht. Ich verkarte weiterhin das Kirchenbuch Pabianice, das wird wohl auch noch Jahre dauern....
Außerdem habe ich meine Forschungen in Schussenze, Posen, wieder aufgenommen. In diesem Kirchspiel wurde mein Mann geboren. Meine Ergebnisse habe ich als Ortsfamilienbuch bei CompGen veröffentlicht. In unregelmäßigen Abständen werde ich die Einträge erweitern.

In diesem Jahr ist leider mein Mann verstorben...ich kann diese Lücke nicht füllen. Er wird immer in meinem Herzen bleiben.

Ich hoffe, das neue Jahr wird mich in Frieden leben lassen, anders als bisher aber lebenswert.

Sonntag, 3. Juli 2016

Verkartung

Ich benutze für meine Familienforschung das Programm GES-2000. Für mich ideal, da es meine Wünsche weitestgehend erfüllt und der Support einmalig ist.
Dieses Programm bietet nun etwas sensationell Neues: es kann Excel-Tabellen einlesen, auswerten und damit Familien zusammen führen.
Da ich ja das Kirchenbuch Pabianice verkarte und ich noch viele Daten in Excel Tabellen habe, teste ich in der Beta Phase den Teil des Programms mit.
Die Vorbereitungen dazu sind natürlich etwas langwierig, da die Excel Tabellen an eine vorgeschriebene Form angepasst werden müssen.
Ziel ist es, nach Fertigstellung des Kirchenbuches die gesamte Datei als Gedcom in Webtrees bei mittelpolen.de hoch zu laden.

Dienstag, 3. Mai 2016

Tillendorf

Endlich komme ich bei der mütterlichen Seite meines Mannes weiter!!!  Die Heiratsurkunde der Großeltern liegt im Standesamt I Berlin (StA Fraustadt Land). Anfragen meinerseits wurden immer verneint. Egal - nun habe ich mehrere Generationen dazu gefunden.
Vielleicht werden auch mal die Kirchenbücher von Lissen online gestellt, mal sehen, ob dann noch mehr geht.

Freitag, 22. Januar 2016

Online-Ortsfamilienbuch Schussenze

In jahrelanger Forscherarbeit habe ich schon über 5.000 Personen aus den Kirchenbüchern der kath. Kirche Erzengel St. Michael in Schussenze erfasst und verkartet. Um diese Daten nicht auf der Festplatte verkümmern zu lassen, habe ich mich entschlossen, sie als Ortsfamilienbuch (OFB) online zu stellen.
In diesem Fall hilft der Verein CompGen (Computergenealogie), und stellt Hilfe und das nötige Programm zur Verfügung. Einige Korrekturen und natürlich viele Erweiterungen folgen noch, allerdings unregelmäßig.
Wer schon einmal schauen möchte:
http://ofb.genealogy.net/schussenze/

Montag, 11. Januar 2016

Pabianice

Das Kirchenbuch von Pabianice ist eine Lebensaufgabe. Von meinen Mitstreitern, die andere Kirchspiele im Raum Mittelpolen bearbeiten, bekomme ich auch Daten gesandt. Wir tauschen uns aus, wenn eine Familie oder ein Einzelner woanders heiratet usw. Das ist ein riesiges Projekt, macht aber viel Spaß.

Donnerstag, 7. Januar 2016

Neuheit in Webtrees

Ich habe meinen Stammbaum in Webtrees, nur muss man sich anmelden, um ihn zu sehen. Teile vom Stammbaum z.B. Pabianice oder Schussenze kann jeder sehen, wie sie aber in der Familie verbandelt sind ist nur aus dem gesamten Teil zu erkennen.